Zeitung auf einem Tisch

Stromkunden testen BMW i3 kostenlos

(vom 28.01.2016)

So weit wie in China ist es bei uns noch nicht – dort werden Verbrennungsmotoren in Innenstädten wohl bald verboten. Aber Abgase und Krach sind auch in deutschen Städten ein großes Problem. Entlastung bringt hier unter anderem das Elektroauto.

Die Nachfrage nach den Strommobilen bleibt allerdings weit hinter den Erwartungen der Politik und der Autohersteller zurück. Das klimapolitische Ziel, bis 2020 mindestens 1 Million E-Autos zuzulassen, dürfte wohl nur mit direkten Kaufzuschüssen des Staates erreicht werden. Möglicherweise wird es bald eine Prämie von 5.000 € geben, um die fehlenden 950.000 Fahrzeuge auf die Straßen zu bringen.

Elektroautos sind (noch) teurer als Verbrenner, und sie haben eine wesentlich geringere Reichweite bis zum nächsten „Nachtanken“. Für viele Anwendungen sind sie trotzdem bestens geeignet. Die Stadtwerke Hattingen möchten helfen, die Skepsis vieler Autofahrer abzubauen. Ab 15. Februar 2016 stehen zwei nagelneue BMW i3-Stromautos mit 170 PS zum Testen zur Verfügung. Stromkunden der Stadtwerke haben gute Chancen auf einen halben Tag oder sogar ein Wochenende mit einem der flotten Strommobile – aufgeladen und kostenfrei, versteht sich.

Geschäftsführer Wille kennt die Vorbehalte gegen Elektroautos: „Bei diesem Auto liegt die echte Reichweite mit einem vollen Akku bei etwa 100 Kilometern, und das Nachladen dauert mit mehreren Stunden länger als das Befüllen eines Benzintanks. Daran wird jedoch weltweit mit Hochdruck gearbeitet. Ich rechne schon bald mit großen Fortschritten bei den Elektrofahrzeugen.“

Wille verweist auf den Anwendungsbereich, in dem die Elektrofahrzeuge praktisch unschlagbar sind, nämlich in vollgestopften Städten. Hier spielen sie ihre Vorzüge aus und haben trotz der vergleichsweise geringen Reichweite keine Nachteile. Sie sind sehr leise und im Betrieb absolut abgasfrei. Gerade in der von Autos überfüllten Metropole Ruhrgebiet stellen sie eine echte Alternative zum Verbrennungsmotor dar, zum Beispiel für Pendler. Auch gibt es immer mehr Fans von Elektroautos, denn die Stromer bieten einen tollen Fahrspaß: Sie ziehen ohne Schaltpause mit mächtigem Drehmoment sehr spurtstark und superleise los, fast wie ein Sportwagen.

Der Schlüssel zum zukünftigen Erfolg der E-Autos liegt in leistungsfähigeren, preiswerteren und langlebigen Akkus. Die Entwicklung läuft auf Hochtouren, aber natürlich ist sie noch nicht abgeschlossen. Genau an dieser Stelle kommen die Stromkunden der Hattinger Stadtwerke ins Spiel: Sie können durch ihre Eindrücke und Erfahrungen mit einem BMW i3 zur Entwicklung dieser Technologie beitragen. Die Stadtwerke lassen den zweijährigen Test von der Universität Duisburg-Essen wissenschaftlich begleiten. Das Uni-Institut CAR (steht für Zentrum für Automotiv-Technologie) wertet im Auftrag des Bundesumweltministeriums die Testerfahrungen aus.

Jürgen Wille: „Unsere Stromkunden können mit dieser Aktion Spaß haben und gleichzeitig mithelfen, eine neue Technologie zu verbessern. Vielleicht können wir damit ja bei manchen Testfahrern den Wunsch nach einem eigenen Strommobil wecken. Ich halte solche Fördermaßnahmen für nötig, wenn man mehr E-Mobile auf den Straßen sehen will. Dank der finanziellen Unterstützung durch das Bundesumweltministerium können wir die Testaktion bis Ende 2017 anbieten."

Stromkunden, die einen BMW i3 testen möchten, wählen einfach die Servicenummer 02324 5001-55 der Stadtwerke Hattingen. Der Testtermin soll in die Zeitplanung des Kunden passen und wird daher mit einem Mitarbeiter direkt abgestimmt. Es gibt drei Testzeiten: die Tagesleihe von 9 bis 15 Uhr, die Nachtleihe von 15 bis 9 Uhr des nächsten Tages und die Wochenendleihe von Freitag, 12 Uhr bis Montag, 9 Uhr. Das Fahrzeug wird vom Kunden am Stadtwerke-Betriebshof, Gasstr. 1, abgeholt und dorthin zurückgebracht.

Möglicherweise muss das Elektroauto nachgeladen werden. Das geht außerhalb der Betriebszeiten der Stadtwerke (montags bis donnerstags von 8–16 Uhr, freitags bis 12 Uhr) nur an einer öffentlichen Stromtankstelle oder am heimischen Stromnetz, weil der Stadtwerke-Betriebshof und die dortige Ladestation nachts und am Wochenende geschlossen sind.

zurück

Ihr Ansprechpartner:

Steven Scheiker
Leiter Markt und Vertrieb

02324 5001-25